"Fight Liar With Fire": Neuer Anti-Trump-Sampler

Wed, 28 Jun 2017 12:37:09 GMT von

Donald Trump bleibt ein Thema, das die Musikwelt auch jenseits kritischer Statements bewegt.

Nachdem bereits zahlreiche Künstler musikalisch ihren Unmut über den neuen US-Präsidenten äußerten, ist nun die Anti-Trump-Compilation "Fight Liar With Fire" erschienen. Darauf versammeln sich vor allem Bands härterer Genres, die über insgesamt 16 Songs gegen den Nachfolger von Barack Obama protestieren. Zu den Gruppen, die Songs für die Platte beisteuerten, gehören etwa die Sludge-Metaller Nequient, die Grindcore-Band Closet Witch und die Elektro-Punks Phallus Über Alles (aus Portland, Maine).

Spendebitte für Planned-Parenthood 

"Fight Liar With Fire" steht auf dem Portal "Bandcamp" zum kostenlosen Download bereit, jedoch wird um eine Spende gebeten. Der Erlös wird direkt an die Organisation Planned Parenthood weitergereicht, die in den USA gynäkologische und sonstige sexualmedizinische Leistungen anbietet. Donald Trump hatte im März gefordert, allen Planned-Parenthood-Kliniken die Fördermittel zu entziehen, weil dort Abtreibungen durchgeführt werden.

Eine von vielen Musikinitiativen

"Fight Liar With Fire" ist indes nur eine von vielen musikalischen Initiativen, die sich gegen den neuen US-Präsidenten richten. Der im Mai verstorbene Soundgarden-Frontmann Chris Cornell etwa hatte zu Jahresbeginn seine Band Audioslave zurück ins Leben gerufen, um gegen Donald Trump zu protestieren. Anlässlich seiner Amtseinführung entstand ab 20. Januar außerdem der Sampler "Our First 100 Days", der jeden Tag um einen neuen Song von Indie-Musikern wie Angel Olsen, Ty Segall und Bonnie "Prince" Billie erweitert wurde. Die inzwischen komplettierte, 100 Songs umfassende Sammlung ist ebenfalls über "Bandcamp" erhältlich, auch hier kommen die Spenden wohltätigen Zwecken zugute.

teleschau | der mediendienst



0 Kommentare

Wenn du dich anmeldest brauchst du deinen Namen nicht bei jedem Kommentar anzugeben.

Qmn