201426 287468 1 048.jpg20140602 21543 i76b0w span3 portrait
erhältlich ab
30.05.2014
Genre
  • Rock/Pop
Studio
Legacy
Vertrieb
Sony
Laufzeit
01:26 h
Untertitel
keine
Bild
1,78:1 (anamorph)
Ton
Dolby Digital
Sprachen
Englisch (DD 2.0)
Extras
Bonussong
FSK
12
Preis
ca. 22 Euro

Bewertung

Bild
Ton
Extras
Gesamt

Fraglos historisch

Es war nicht nur ein Wunsch seiner russischen Fans, sondern auch ein bis zu diesem Zeitpunkt unerfüllter Traum von Billy Joel: Ende Juli 1987 gab der US-Sänger und Pianist nach etwa 100 bereits absolvierten Shows seiner weltweiten "The Bridge"-Tour sechs Konzerte in der damaligen UdSSR. Es war ein Ereignis, das ihm bis heute als prägend in Erinnerung geblieben ist, wie Billy Joel erklärt. Angeblich war er mit seinen Auftritten sogar der erste amerikanische Rockstar, der in der damaligen Sowjetunion aufgetreten ist. Ein historisch wertvolles Dokument ist der Konzertfilm "A Matter Of Trust - The Bridge To Russia", der nun erstmals remastert wurde und mit viel bisher unveröffentlichtem Bonusmaterial auf DVD und Blu-ray erhältlich ist, aber auf jeden Fall.

Es war die Zeit des Kalten Krieges, als Joel mit Band und Familie hinter den sogenannten Eisernen Vorhang reiste, um im heutigen Russland sechs frenetisch gefeierte Konzerte in Moskau und Leningrad zu geben, die nun, auf dem aktuellen Stand der Technik, wieder als Konzertmitschnitt erhältlich sind. Seit der Veröffentlichung als VHS-Video ist viel Zeit vergangen, das Material wurde von den original 35-Milimeter-Film-Negativen remastert und um zwölf bisher unveröffentlichte Performances erweitert, die die Gesamtspielzeit des ursprünglichen Konzertmitschnitts mehr als verdoppeln.

Natürlich sind Klassiker des Pianisten und Sängers wie "Uptown Girl", "Goodnight Saigon" oder "Allentown" dabei genauso enthalten wie die Coverversion von "Back In The U.S.S.R" der Beatles. Zusätzlich gibt es nun erstmals Songs wie "An Innocent Man", "Honesty", "The Longest Time", "It's Still Rock'n'Roll To Me", "Sometimes A Fantasy" und "You May Be Right" der russischen Konzerttour als Mitschnitt zu bestaunen. Außerdem hat man mit "Pressure" einen weiteren Bonustrack auf die DVD- und Blu-ray-Disc gebannt.

Technisch ist das überarbeitete Bildmaterial durchaus ansprechend, der Ton liegt nur als Stereo-Spur vor. Aber viel wichtiger ist sicherlich ohnehin die Tatsache, dass dieser Tourmitschnitt, abgesehen von seiner kulturgeschichtlich nicht ganz unbedeutenden Relevanz, nun erstmals wieder offiziell erhältlich ist.

Klaas Tigchelaar
teleschau | der mediendienst

0 Kommentare

Wenn du dich anmeldest brauchst du deinen Namen nicht bei jedem Kommentar anzugeben.

Qmn