Lizz Wright

Lizz Wright

Bengt Nyman | CC BY 2.0

Lizz Wright Biografie

Lizz Wright wird am 22. Januar 1980 in Hahira (Georgia) als Tochter eines Predigers geboren. Ihre Mutter ist Sängerin in einem Gospelchor, wodurch Lizz das Singen quasi in die Wiege gelegt wurde. Schon früh singt sie daher im Kirchenchor, den ihr Vater leitet, mit und lernt das Spielen auf dem Klavier.

Ihr Interesse an Gospelgesang, Jazz und Blues entwickelt sich schon recht früh und geht so weit, dass Lizz sich nach ihrem Highschool Abschluss für ein klassisches Gesangsstudium an der Universität (Georgia State University in Atlanta, New York City und Vancouver) entscheidet.

Zurück in Atlanta erlangt Lizz als Vokalistin der Jazzformation "In The Spirit" schnell regionale Berühmtheit. So veröffentlicht sie bald ihren ersten Song auf dem Album des Pianisten Joe Samples Band, mit dem sie danach auf Japan-Tournee geht.

Nach einigen Auftritten auf kleineren Konzerten und Wettbewerben sind die Jazzkritiker immer begeisterter von der jungen und äußerst ausdrucksstarken Sängerin.

Ein Zeitungsartikel voll des Lobes über Lizz Wright bringt sie mit einem Schlag ins Rampenlicht der gesamten Nation. So wird ihr im Jahr 2002 ein Plattenvertrag bei der Verve Music Group angeboten und ein Jahr später 2003 erscheint ihr Debütalbum "Salt", in dem sich Lizz nicht nur als Sängerin sondern auch als talentierte Songwriterin beweist. Das Album ist ein voller Erfolg, wird überall gelobt und verhilft Lizz zu ihrem endgültigen musikalischen Durchbruch.

Ihre Musik überschreitet selbstsicher die Grenzen zwischen verschiedenen Musikgenres und ist dabei dynamisch und überaus kreativ und vielseitig.

So verbindet sie Richtungen wie Jazz und Rhythm´n´Blues ganz selbstverständlich mit einer erstaunlichen Reife und Selbstsicherheit.

Ihre durch Gospelgesang geschulte Stimme ist warm und voll, rauchig und intonationssicher und ihre unmissverständlichen Statements sind beeindruckend. Mit klarer Autorität und verführerischer Sensibilität zugleich singt Lizz Wright ihre rhythmischen, vollmundigen Stücke.

2005 erscheint ihr zweites Album "Dreaming Wide Awake", auf dem sie nicht nur ihre eigene stilistische Bandbreite noch vergrößert, sondern sich auch als Interpretatorin von anderer Musik beweist. So singt sie zum Beispiel Songs von Fats Waller, Neil Young, den Beatles oder Madonna und gibt ihnen mit ihrer ganz eigenen Stimme einen völlig neuen Charakter. Im Jahr 2008 folgte dann das dritte Album "The Orchard".

Ähnliche Interpreten


0 Personen sind Fan von Lizz Wright

Lizz Wright Walk With Me, Lord

Wenn du dich anmeldest brauchst du deinen Namen nicht bei jedem Kommentar anzugeben.

Lizz Wright My Heart

Wenn du dich anmeldest brauchst du deinen Namen nicht bei jedem Kommentar anzugeben.

Lizz Wright A Taste of Honey

Wenn du dich anmeldest brauchst du deinen Namen nicht bei jedem Kommentar anzugeben.

sara

a taste of (my) honey...a special person just sent this song to me

Sat, 20 Jun 2009 00:02:06 GMT

Lizz Wright Another Angel

Wenn du dich anmeldest brauchst du deinen Namen nicht bei jedem Kommentar anzugeben.

Lizz Wright Silence

Wenn du dich anmeldest brauchst du deinen Namen nicht bei jedem Kommentar anzugeben.

Lizz Wright Afro Blue

Wenn du dich anmeldest brauchst du deinen Namen nicht bei jedem Kommentar anzugeben.

Lizz Wright Blue Rose

Wenn du dich anmeldest brauchst du deinen Namen nicht bei jedem Kommentar anzugeben.

Lizz Wright Open Your Eyes, You Can Fly

Wenn du dich anmeldest brauchst du deinen Namen nicht bei jedem Kommentar anzugeben.

Qmn