David Garrett

David Garret

www.warnermusic.de/Ian harrison

David Garrett Biografie

"Er hat das Zeug zur Legende – in ihm befindet sich eine ganze Sammlung an meisterhafter Violinkunst, dargebracht mit einer gleichermaßen Furcht erregenden wie unbegreiflichen Schönheit"

(BBC Music Magazine)

Als "David Beckham der Violine" verkörpert David Garrett ein Wort - "virtuos". Gerade mal 26 Jahre alt, wird er von der BBC schon als Mythos tituliert: "Er hat das Zeug zur Legende – in ihm befindet sich eine ganze Sammlung an meisterhafter Violinkunst, dargebracht mit einer gleichermaßen Furcht erregenden wie unbegreiflichen Schönheit."

Mit seinem Rockstar-Look wäre es ein Leichtes, den außerordentlichen Einfluss zu übersehen, den Garrett als klassischer Musiker ausübt. Doch schon als junger Teenager sprachen Legenden wie Isaac Stern und Yehudi Menuhin von ihm als „größten Violinisten seiner Generation“.

Mit 10 Jahren hatte David seinen ersten öffentlichen Auftritt mit den Hamburger Philharmonikern, mit 12 stand er gemeinsam mit Menuhin auf der Bühne. Es folgte ein Umzug nach New York, wo dem herausragenden Talent unter seinem Lehrer, dem großen Itzhak Pearlman, an der weltweit anerkannten Juilliard Schule der Feinschliff verliehen wurde.

Seitdem haben die angesehensten Koryphäen der Klassikwelt Davids herausragende Musikalität proklamiert. Der von allen verehrte internationale Dirigent Zubin Mehta verkündete, dass David "mit Sicherheit eine überwältigende Präsenz in der Musikwelt des 21. Jahrhundert haben wird."

Kein Wunder also, dass David mit seiner kostbaren Stradivari nun weltweit sein Publikum begeistert. Egal, ob sein Instrument in 20.000 Plätze fassenden Rock-Arenen erklingt oder in der intimen Atmosphäre der weltbesten Konzertsäle, David schafft es immer, ein Publikum aller Altersstufen und jeglichen Musikgeschmackes zu verführen und zu verzaubern.

2007 nahm er sein erstes Crossover-Album "Virtuoso" auf welches im Oktober 2007 bei DEAG Music erschien und sofort auf Platz 1 der Amazon-Klassikcharts sowie der iTunes-Klassikcharts schoss. Auftritte bei Stern TV, TV total, Artikel im Stern, dem Spiegel und der Cosmopolitan folgten. Kein Wunder, dass die Konzerte seiner Virtuoso-Tour innerhalb kürzester Zeit komplett ausverkauft waren und in größere Hallen verlegt werden mussten. So viele junge Menschen wie noch nie bei einem klassischen Musiker stürmten die Konzertkassen.

Am 24.Oktober 2008 veröffentlicht David sein Nachfolgewerk "Encore". Dass er sich nicht verbiegen lässt, hat er schon oft genug bewiesen. Einst das typische Wunderkind hat er den Absprung geschafft und ist inzwischen mit seiner eigenen Musik erfolgreich, bestimmt selbst über sein Leben. Und genau das spiegelt auch sein neues Album wieder - seinen ganz persönlichen Musikgeschmack. So finden sich auf der Tracklist Klassiker der Rockmusik, große Melodien der Klassik, weltbekannte Filmmusiken und einige Eigenkompositionen des 27jährigen. David Garrett schafft das Unmögliche: Er interpretiert Songs wie Queens "Who wants to live forever", den Titeltrack der"Pirates of the caribean" und Johann Sebastian Bachs "Air" komplett neu und schafft es diese unterschiedlichen Titel in ebenso stimmiges wie faszinierendes Konzept zu bringen ohne kitschig zu wirken. (WMG)

Top Songtexte von David Garrett

alle Lyrics anzeigen

Alben von David Garrett

Alle Alben anzeigen

Kritiken

Ähnliche Interpreten


1 Personen sind Fan von David Garrett

David Garrett Explosive

Wenn du dich anmeldest brauchst du deinen Namen nicht bei jedem Kommentar anzugeben.

Qmn