Chris Norman - There And Back
erhältlich ab
13.09.2013
Genre
  • Rock/Pop
Label
Solo Found
Vertrieb
Indigo
Laufzeit
00:56:55
Redaktion
Eure Bewertung

Kein Mann für alle Fälle

Die Fallhöhe ist schon gewaltig. Ex-Smokie-Frontmann Chris Norman legt zu Beginn seines neuen Albums mit "I'm Gone" ein knackiges Stück Bluesrock mit deftigem Text (Kostprobe: "You can bet your ass / You won't see me hanging around / 'Cos I'm not made of glass") hin. Nur um gleich darauf mit "Gypsy Queen" in die Untiefen eines volkstümelnden Stampfers mit Gypsy-Folklore-Einschlag zu stürzen. "There And Back" - der Titel ist Programm: Das Album ist eine Achterbahnfahrt, die mal hier, mal dort ist, vor allem aber gerne zurückblickt.

Doch dem 62-Jährigen wird dabei nicht schwindlig: Er fühlt sich mit erdigen Nummern, die allesamt ordentlich produziert sind und ganz gut in die Beine fahren, hörbar wohl. Daneben stehen allerdings immer wieder Balladen, die nur die hartgesottene Kitsch-Klientel befriedigen dürften.

Kleine positive Ausreißer gibt es aber - etwa bei "Nobody's Fool": Dort lässt Norman im Intro Pink-Floyd-Stimmung aufkommen, auch wenn es dann zu beschaulich, betulich wird, sobald er zu singen beginnt. Nett ist es auch, wenn Smokie, seine berühmte Ex-Band, wie in "My Jenny" tüchtig durchschimmern dürfen. Und Freunde von Status Quo werden am Boogie-Rock-Rumpler "Whisky & Water" ihre Freude haben. Aber da sind eben auch die Balladen: "Wish You Well" zählt zur Kategorie schlimmer Schmachtfetzen, genährt durch Normans Timbre, das ziemlich durchgehend eine Spur zu viel auf die Tränendrüse drückt.

Insofern gilt: Sobald Norman ein wenig Energie und Fahrt aufnimmt, kommen ganz farbenfrohe Rock-Songs mit Ecken und Kanten heraus. Wenn er das Tempo drosselt, stellen sich hingegen die Nackenhaare auf - und das nicht vor lauter Gänsehaut. Obwohl: Wahrscheinlich sind es genau diese Songs, die seine Fans am liebsten von ihm mögen. Sein Nummer-eins-Hit "Midnight Lady" von 1986 ist dafür ja das beste Beispiel. Und zwischen dem einstigen Superhit und "Hard Rock", dem entsprechenden Song auf "There And Back", ist die Fallhöhe dann auch nur gering.

Karl Brand
teleschau | der mediendienst

1 Kommentare

Wenn du dich anmeldest brauchst du deinen Namen nicht bei jedem Kommentar anzugeben.

25. September, 16:18 Uhr
von Markus

Ich gebe diesem Album 5 Sterne . Von einer Fallhöhe habe ich noch was gehört bezüglich auf Musik. Ich weiß nicht warum viele Leute immer wieder Herrn Norman Unrecht tuen. Was dieser Vollblutmusiker scho alles auf die Beine gestellt hat muß man zuerst mal besser machen .Selbst seine Stimme klingt immer noch wie früher in den 70gern. Auf jeden Fall kann er meiner Meinung nach noch bis 70 Jahren auf der Bühne stehen und rocken. Chris the best , chris forever

Qmn