Die Happy - 1000th Show Live
erhältlich ab
23.11.2012
Genre
  • Rock/Pop
Label
F.A.M.E.
Vertrieb
Sony Music
Laufzeit
01:14:23
Redaktion
Eure Bewertung
Dieses Album jetzt kaufen

Todglücklich

Nächstes Jahr feiern Die Happy ihr 20-jähriges Bestehen. Na ja, so imposant klingt das nicht. Tausendstes Konzert, ja, schon besser. Ist gekauft, dann muss auch nicht bis 2013 mit dem Feiern gewartet werden. Und so zelebrierten die Rocker um Frontfrau Marta Jandová im Februar 2012 ihre "1000th Show Live".

Es war ein langes, abwechslungsreiches und spezielles Konzert, das nun auf CD und DVD erscheint. Vor dem ausgiebigen, als "Hard" überschriebenen Hauptteil macht es sich die Band im Wohnzimmer gemütlich. Lampenschirme und Teppiche sorgen für Atmosphäre, und da die Ulmer Rockspatzen im Unplugged-Metier bereits einige Erfahrung aufweisen können, vermag der als "Soft" überschriebene Teil erste Akzente zu setzen. Auch dank seiner Gäste: Johannes Strate von Revolverheld ist ebenso dabei wie Eric Fish, der den Die Happies seinen Glückwunsch ausspricht. Unter anderem "dafür, dass ihr so geblieben seid, wie ich euch kennen gelernt habe."

Ein wichtiger Satz, bezogen auf das Jahr 1997, als Die Happy erstmals mit Subway To Sally auf Tour gingen. Sie sind die Kumpels geblieben. Es gab keine astronomisch hohen Verkaufszahlen oder Mega-Hits, die den Charakter hätten verderben können, dennoch dürfen Die Happy auf eine treue Fanbasis zählen. Es sind Sympathiepunkte, keine Chartnotierungen, auf denen sie ihren guten Ruf aufbauen.

Im regulären Teil geht es dann zu wie in einem Taubenschlag. Roger von Blumentopf, Andreas Bourani, Jennifer Rostock, Philipp Volksmund (Die Fraktion) und eine deutsch singende Doro Pesch geben sich die Bühnenklinke in die Hand. Auch Martas Papa, Petr Janda, findet sich ein, um gemeinsam mit der Tochter einen Song seiner tschechischen Band Olympic zum Besten zu geben, während Henning Rümenapp von den Guano Apes die Kollegen bei "You'll Never Know" unterstützt.

Singen, springen, tanzen, schwitzen, jubeln und feiern, so die Hauptdisziplinen der Die-Happy-Olympiade. Im Ulmer Roxy ist Rekordkurs angesagt, und das nicht erst beim finalen "Supersonic Speed". Sowohl Songauswahl als auch die Kommentare von Marta unterstreichen den besonderen Charakter des Anlasses. Wobei es sich lohnt, für ein paar Euro mehr zur DVD-Ausgabe von "1000th Show Live" zu greifen, welche neben einer 27-minütigen Dokumentation einige extra Songs enthält.

Alexander Diehl
teleschau | der mediendienst

0 Kommentare

Wenn du dich anmeldest brauchst du deinen Namen nicht bei jedem Kommentar anzugeben.

Qmn