Golden Earring - Tits 'N Ass
erhältlich ab
01.02.2013
Genre
  • Rock/Pop
  • Rock
Label
Universal Records - UID
Vertrieb
Universal
Laufzeit
00:55:47
Redaktion
Eure Bewertung

Goldstatus

Golden Earring? Klar, "Radar Love". 1973 erschienen und noch heute unverzichtbarer Bestandteil einschlägiger Classic-Rock-Themenabende. Aber die Holländer sind kein One-Hit-Wonder. Sondern ein rekordverdächtiges Urgestein. 1961 begann ihre Geschichte, Anfang der Siebziger hatten sie ihre erste, Anfang der Achtziger ihre zweite Blütezeit. Mit dem bereits 2012 in ihrer holländischen Heimat erschienenen "Tits 'n Ass" setzen sie ihre Karriere fort.

Und sie können noch rocken. Bereits der Opener "Identical" fährt in die Beine, die Gitarren kratzen, das Schlagzeug treibt. Und das Ganze ist nur der Anfang: "Little Time Bomb" ist eine rollende Dampflokomotive, der Anfang von "Cool As It Gets" bedient sich bei T. Rex, "Acrobats And Clowns" ist ebenso solides wie glaubhaftes, mit Slide-Guitar angereichertes Rock-Handwerk. Und ein Blick auf die Besetzung bestätigt: Golden Earring der Gegenwart sind keine B-Ware, die von einem Langzeitmitglied zum Ausverkauf freigegeben wurde. Sie sind alle noch da: Sänger Barry Hay, Gitarrist George Kooymans, Bassist Rinus Gerritsen, Schlagzeuger Cesar Zuiderwijk. Jan Rooymans an den Keyboards sowie der Gitarrist Frank Carillo vervollständigen die Band. Aufgenommen wurde das Album von keinem geringeren als Chris Kimsey (Rolling Stones, Marillion, Peter Frampton).

Sicher, auf "Tits 'n Ass" schwingt einiges an Sentimentalität mit. Anstatt das Thema jedoch zu verdrängen oder zu versuchen, sich mithilfe moderner Soundexperimente anzubiedern, machen Golden Earring das Alter zu ihrem Verbündeten. Es ist Musik für Menschen, die sich im selben Stadium wie die Band befinden. "Still Got The Keys To My First Cadillac" spricht da für sich. Aber auch in den - erneut gelungenen - ruhigeren Momenten wird die Vergangenheit angegangen. Eine von Akustikgitarre und Piano begleitete und ungekünstelt vorgetragene Zeile wie "Been here before, been there before / What do I know ... nothing about love" weiß ebenso zu berühren wie "Wanted By Women", mit dem die hoffentlich noch lange aktive Institution das Album beschließt: "Give me one last hangover / Before it's closing time / Don't look for any teeth no more ... / Just pour a bucket of your best wine."

Alexander Diehl
teleschau | der mediendienst

Tracklist

Disc 1
Titel Unsere Songtexte
1 Identical Identical
2 Time Bomb
3 Cool as It Gets Cool as It Gets
4 Acrobats and Clowns Acrobats and Clowns
5 What Do I Know About Love What Do I Know About Love
6 Still Got the Keys to My First Cadillac Still Got the Keys to My First Cadillac
7 Dope Runner Dope Runner
8 This Love This Love
9 Stratosphere Stratosphere
10 Off the Cliff Into the Deep Deep Blue Off the Cliff Into the Deep Deep Blue
11 Flowers in the Mud Flowers in the Mud
12 Justin Time Justin Time
13 Avenue of Broken Dreams Avenue of Broken Dreams
14 Wanted by Women Wanted by Women

0 Kommentare

Wenn du dich anmeldest brauchst du deinen Namen nicht bei jedem Kommentar anzugeben.

Qmn