Kollegah - Imperator
erhältlich ab
09.12.2016
Genre
  • Hip Hop/Rap
  • Rap
Label
Alpha Music
Vertrieb
Warner
Laufzeit
Redaktion
Keine Wertung
Eure Bewertung

Keine Probleme, kein Humor

"Ja, ich würde auch gern mal voller Deepness über meine Probleme rappen - aber ich hab keine".

Kollegah lässt auf seiner neuen Platte "Imperator" keine Zweifel am Fortbestand seiner wohlbekannten Rap-Attitüde. Nicht einmal die Beefs mit Konkurrenten oder den Stress mit den "Bitches" lässt der Wahldüsseldorfer auf dem insgesamt neunten Studioalbum als Probleme durchgehen: "Scheiß auf Rumgejammer, scheiß auf Selbstmitleid."

Gewohnt humorlos, patriarchal und gewaltvoll spielt der finster dreinblickende Herr, der optisch wie inhaltlich tatsächlich gut als römischer Feldherr oder auch als "Game of Thrones"-Schurke durchginge, das "Game" durch: Hustle, Geld, Luxus, Schlägereien, Huren a.k.a. Frauen, Macht, ja, letztlich sowas wie Weltherrschaft und Recht des stärkeren Gangsters. Dazu rastlos schnell gerappte Parts, aggressive Beats und pathetisches Drumherum: Fertig ist die gänzlich ironiebefreite Streetrap-Platte.

Theodor Heisenberg
teleschau | der mediendienst

0 Kommentare

Wenn du dich anmeldest brauchst du deinen Namen nicht bei jedem Kommentar anzugeben.

Qmn