MC Fitti - #Geilon
erhältlich ab
05.07.2013
Genre
  • Hip Hop/Rap
  • HipHop
Label
Styleheads Music
Vertrieb
Groove Attack
Laufzeit
00:48:15
Redaktion
Eure Bewertung

Lässig, lässiger, Fitti

"30 Grad - Flamingos und Flipper, Sonnenbrille auch und rein in die Slipper": Hierzulande braucht es nach verregneten, kalten Juniwochen wahrlich keine elaborierten Zeilen, um die Sehnsucht nach dem Sommer zu wecken. Im Internet kursierten der lässige Song "30 Grad" und sein noch lässigerer Interpret bereits im letzten Jahr. Der Berliner Rapper MC Fitti bastelte dazu noch einen kongenialen Clip, in dem er seinen Kopf in Szenen der sonnigen 80er-Kultserie "Miami Vice" montierte - und fertig war der virale Hit. Vor ungeniert simplen Texten strotzt auch sein nun erscheinendes erstes Album "#Geilon" und liefert vieles, was der deutschen HipHop-Szene zuletzt fehlte: unbedingte Coolness, ein gesundes Selbstbewusstsein und vor allem viel Humor.

Wer genau der Typ mit dem Rauschebart, Sonnenbrille und Baseball-Cap ist, weiß niemand. Nur so viel ist bekannt: Geboren ist er in der Nähe von Braunschweig und arbeitete als Kulissen-Bauer beim Film. Wen wundert's da, dass er sich selbst so gut eine Bühne zu bereiten weiß. "Du willst so sein wie MC Fitti, doch kommst nicht an ihn ran" feiert er sich oder vielmehr seine Kunstfigur ganz unbescheiden selbst, tanzt bei Konzerten in bombastischem Konfettiregen und lässt sich auf seinem Debüt von diversen Kollegen unterstützen. Das Hamburger DJ-Duo Moonbootica legt ihm astreine Synthies und Samples unter den Rave-Rap "Fancy". Mit fetten Beats im Rücken teilt Fitti in "It Boys" das Mikrofon mit Kraftklub-Frontmann Felix Brummer - und einem Kinderchor. Und Hauptstadt-It-Girl Bonnie Strange steuert zum poppigen "Grüne Welle" den Refrain bei.

Allerdings: Auf Albumlänge hat das Konzept MC Fitti nicht die überraschende Wirkung wie in Kombination mit seinen Clips und seiner Show. Hinter Titeln wie "Penn in der Bahn", "WG Party" oder "Schöne Mädchen" verstecken sich oft aberwitzige Alltagsbetrachtungen, manch schlauer wie simpler Reim, trashige Retro-Sounds und jede Menge Witz. Klar, das ist eine erfrischende Abwechslung zu Problem- und Aggro-Rap. Und angesichts der schöpferischen Pause von Bands wie Fettes Brot und den Fantastischen Vier ist Humor im deutschen HipHop allemal überfällig. Der Unterhaltungswert der 16 kauzigen und knalligen Songs erschöpft sich aber nach einigen Durchläufen. Live und in Farbe jedoch, das sei dem Künstler unbenommen, macht seine Musik richtig Spaß. Und so wie sein Ego mindestens für zwei reicht, genügt "#Geilon" für einen gelungenen HipHop-Sommer.

Alexandra Petrusch
teleschau | der mediendienst

Tracklist

Disc
Titel Unsere Songtexte
Flamingo Girls Flamingo Girls
Schnelle Ponys Schnelle Ponys
Vollgas Vollgas
Disc 1
Titel Unsere Songtexte
1 Intro
2 Brummer Brummer
3 Fitti mitm Bart Fitti mitm Bart
4 #Geilon #Geilon
5 Schöne Mädchen Schöne Mädchen
6 Fancy
7 Du willst sein wie Fitti Du willst sein wie Fitti
8 It Boys It Boys
9 Grüne Welle Grüne Welle
10 Aerobic (skit)
11 Roflcopter Roflcopter
12 WG Party WG Party
13 18 Zoll 18 Zoll
14 Penn in der Bahn Penn in der Bahn
15 Whatsapper Whatsapper
16 30 Grad 30 Grad

0 Kommentare

Wenn du dich anmeldest brauchst du deinen Namen nicht bei jedem Kommentar anzugeben.

Qmn