Olson - Ballonherz
erhältlich ab
29.08.2014
Genre
  • Hip Hop/Rap
  • Rap
Label
Universal
Vertrieb
Universal
Laufzeit
00:50:52
Redaktion
Eure Bewertung

Endlich angekommen

Lange hat es gedauert, doch nun ist "Ballonherz" - Olsons Majordebüt - endlich da. Bereits seit 2008 ist der 27-Jährige (damals noch unter dem Namen Olson Rough) in der HipHop-Szene aktiv, er veröffentlichte Free-Download-Alben und Free-Tracks. Doch die Unkenrufe häuften sich, dass Olson im Berliner Nachtleben untergegangen und mit einem "richtigen" Album wohl nicht mehr zu rechnen sei. Diese Behauptung stellt sich nun glücklicherweise als Humbug heraus.

Obwohl: Olsons Songs wie der erste Album-Vorbote "James Dean" oder "Taxamater" speisen sich inhaltlich durchaus aus seinen mannigfaltigen Erfahrungen in der hauptstädtischen Club-Kultur. Insgesamt dreht sich "Ballonherz" aber um die Zeit in Olsons Leben kurz von seinem Weggang aus seiner Heimat in der nordrheinwestfälischen Provinz bis hin zum Gefühl des Angekommenseins in der Millionenmetropole Berlin - ein Konzeptalbum also. Und ein richtig gutes noch dazu.

Auf flächigen und sehr melodiösen analogen 808-Synthesizer-Sounds legt Olson seine von Künstlern wie Drake und Kid Ink inspirierten Singsang-Raps und entwirft mit seinen Worten kleinstadtgroße Bilder, die beim Zuhören einfach Spaß machen. Seine langjährige Club-Vergangenheit hört man Olson auch musikalisch an. Gleichzeitig hat er eine wahnsinnig poppige Platte vorgelegt, die - und das ist die große Kunst - aber nie cheesy wird (auch wenn er dem Kitsch an einigen Stellen gefährlich nahe kommt). Klar, Olson erzählt auf "Ballonherz" nichts Neues, sondern letztlich nur seine ganz persönliche Sicht auf altbekannte Wahrheiten.

Das tut er jedoch so mitreißend, souverän und anschaulich, dass man ihn auf seiner Reise gerne begleitet - zumal er das Identifikations- und Nachvollziehbarkeitspotenzial konsequent hoch hält, und zwar von Anfang bis Ende. Ganz egal, ob er in "Der beste Moment" von Popcornresten auf dem Autorücksitz spricht, die beim Fummeln stören oder sich auf "Cornflakes & Trash TV" gemütlich ins seidene Soundlaken zurückwirft und all die anderen ihr Ding machen lässt ("Denn wenn wir liegen bleiben, können wir nicht hinfallen"): Olson weiß auf ganzer Linie zu überzeugen und beweist damit, dass es richtig war, sich mit "Ballonherz" so viel Zeit gelassen zu haben. Denn besser kann ein Majordebüt kaum klingen.

Daniel Schieferdecker
teleschau | der mediendienst

Tracklist

Disc
Titel Unsere Songtexte
Der beste Moment Der beste Moment
Paris (Fernweh I) Paris (Fernweh I)
Mein kleines Hollywood Mein kleines Hollywood
Ballonherz Ballonherz
Megafon Megafon
James Dean James Dean
Niemand > Wir Niemand > Wir
Meer (Fernweh II) Meer (Fernweh II)
Taxameter Taxameter
Flugmodus Flugmodus
Cornflakes & Trash TV Cornflakes & Trash TV
Feuerwerk Feuerwerk

0 Kommentare

Wenn du dich anmeldest brauchst du deinen Namen nicht bei jedem Kommentar anzugeben.

Qmn