Taylor Swift - Red
erhältlich ab
26.10.2013
Genre
  • Rock/Pop
  • Pop
Label
Big Machine - UID
Vertrieb
Universal
Laufzeit
01:05:09
Redaktion
Eure Bewertung

Mehr als eine kurze Affäre

Sie schaffte es zuletzt in deutsche Hochglanz-Magazine, dank Bildern, die sie turtelnd am Strand mit US-Präsidenten-Familienspross Connor Kennedy zeigten. Und wenn sie sich bei Fragen nach ihrem Privatleben zugeknöpft zeigt, behauptet, dass die TV-Serie "Grey's Anatomy" die einzige Langzeitbeziehung in ihrem Leben sei, dann schafft sie es auch, eine Meldung in den Klatsch- und Panoramaspalten zu bekommen. Und dennoch wird sich eine Mehrheit der Leser dann wohl immer noch fragen: Wer ist diese Taylor Swift eigentlich? Denn, egal wie erfolgreich und überaus populär die 22-jährige Country- und Pop-Musikerin in den USA auch ist, der ganz große musikalische Erfolg wollte ihr hierzulande noch nicht gelingen. Swift setzt mit ihrem vierten Album "Red" aber nun alles daran, dies zu ändern.

Es grenzt schon fast an Verzweiflung, wie ihre deutsche Plattenfirma versucht aufzuzeigen, wie märchenhaft die Erfolgsstory von Taylor Swift in den USA bisher verlief. Einige Auszüge aus dem mit Superlativen und Rekorden prahlenden Presseinfo: Sie ist die jüngste Musikerin, die je einen Grammy für das "Album des Jahres" ("Fearless", 2008) gewann, sie erhielt Titel wie "Woman/Entertainer/Artist Of The Year". Swift verkaufte bislang 22 Millionen Alben, hält unter anderem den Rekord für die meisten Top-10-Charteinstiege, ihre aktuelle Single "We Are Never Getting Back Together" erreichte Platz eins und bescherte ihr mit 623.000 Downloads "den US-Rekord für die erfolgreichste digitale Debütwoche einer weiblichen Künstlerin". In Deutschland schaffte es der Song gerade mal auf Platz 21. Egal, wie viel persönlichen Herzschmerz Swift bisher auch in ihre klinisch produzierten Country-Poprocksongs packte, sie war und ist ein "all American girl".

Aber - an diesem Punkt setzt "Red" nun an: Taylor Swift holte international renommierte Pop-Songwriter wie Max Martin (Britney Spears) ins Boot, singt mit Gary Lightbody von Snow Patrol und UK-Shootingstar Ed Sheeran Duette. In 16 Songs versucht sie, ihre Vielseitigkeit zu beweisen. Klar: Sie will weder ihre Teenager-Fans (der Party-Song "22") noch ihr Country-Publikum in der Heimat völlig verschrecken (das unschuldige "Stay Stay Stay" mit Mandoline). Dass Swift aber auch den Rest der Welt im Blick hat, zeigen die beiden besten Songs des Albums: "State Of Grace" ist eine Stadionrock-Hymne, deren U2-Gitarren so auch auf einer Kings-Of-Leon-Platte zu hören sein könnten. Und "The Last Time", von Swift gemeinsam mit Gary Lightbody geschrieben und eingesungen, ist eine dieser schön sentimentalen Balladen, die "Grey's Anatomy"-Fans zum Taschentuch greifen lassen. Ob deswegen auch Nicht-Amerikaner eine Langzeitbeziehung zu Swifts Musik aufbauen werden, bleibt abzuwarten.

Stefan Weber
teleschau | der mediendienst

Tracklist

Disc 1
Titel Unsere Songtexte
1 State of Grace State of Grace (Übersetzung)
State of Grace (Übersetzung)
State of Grace
2 Red Red (Übersetzung)
Red (Übersetzung)
Red
3 Treacherous Treacherous (Übersetzung)
Treacherous
4 I Knew You Were Trouble I Knew You Were Trouble (Übersetzung)
I Knew You Were Trouble (Übersetzung)
I Knew You Were Trouble
5 All Too Well All Too Well (Übersetzung)
All Too Well (Übersetzung)
All Too Well
6 22 22 (Übersetzung)
22
7 I Almost Do I Almost Do (Übersetzung)
I Almost Do
8 We Are Never Ever Getting Back Together We Are Never Ever Getting Back Together (Übersetzung)
We Are Never Ever Getting Back Together (Übersetzung)
We Are Never Ever Getting Back Together
9 Stay Stay Stay Stay Stay Stay (Übersetzung)
Stay Stay Stay (Übersetzung)
Stay Stay Stay
10 The Last Time The Last Time (Übersetzung)
The Last Time (Übersetzung)
The Last Time
11 Holy Ground Holy Ground (Übersetzung)
Holy Ground
12 Sad Beautiful Tragic Sad Beautiful Tragic (Übersetzung)
Sad Beautiful Tragic
13 The Lucky One The Lucky One (Übersetzung)
The Lucky One
14 Everything Has Changed Everything Has Changed (Übersetzung)
Everything Has Changed (Übersetzung)
Everything Has Changed
15 Starlight Starlight (Übersetzung)
Starlight
16 Begin Again Begin Again (Übersetzung)
Begin Again (Übersetzung)
Begin Again
Disc 2
Titel Unsere Songtexte
1 The Moment I Knew The Moment I Knew (Übersetzung)
The Moment I Knew (Übersetzung)
The Moment I Knew
2 Come Back... Be Here Come Back... Be Here (Übersetzung)
Come Back... Be Here
3 Girl at Home Girl at Home (Übersetzung)
Girl at Home (Übersetzung)
Girl at Home
5 Red (original demo recording) Red (original demo recording)

0 Kommentare

Wenn du dich anmeldest brauchst du deinen Namen nicht bei jedem Kommentar anzugeben.

Qmn