Zeppelinlandung auf Spotify

Thu, 12 Dec 2013 16:35:00 GMT von

Fantastische Nachrichten für alle Fans von Led Zeppelin: Der legendäre Album-Katalog der Rockband ist ab sofort exklusiv über Spotify als On-Demand-Stream abrufbar!

Led Zeppelin und Spotify kündigten aktuell an, dass der legendäre Swan Song/Atlantic-Katalog von Led Zeppelin ab sofort über Spotify gestreamt werden kann. Fast 45 Jahre nachdem ihr bahnbrechendes Debüt-Album sie in den Olymp der Rock-Superstars katapultierte, ist das komplette Album-Repertoire von Robert Plant und seinen Kollegen zum ersten Mal als Stream-On-Demand exklusiv bei Spotify erhältlich. Seit gestern können Fans auf der ganzen Welt die Songs ihrer ersten beiden Alben (Led Zeppelin I , Led Zeppelin II) als Stream genießen. Vier Tage lang werden jede Nacht um Mitternacht (Ortszeit) weitere Alben zugänglich gemacht, bis der gesamte Led Zeppelin-Katalog von Studio- und Live-Alben am Sonntag, dem 15. Dezember abrufbar ist.

Mitteilung von höchster Stelle

Diese für Fans sicherlich umwerfende Mitteilung, wurde am Mittwoch von Spotify-Gründer und CEO Daniel Ek in New York City ausgegeben. Die genauen Einzelveröffentlichungen folgen im Anschluss.


• Mittwoch, 11. Dezember – Led Zeppelin (1969) und Led Zeppelin II (1969)
• Donnerstag, 12. Dezember – Led Zeppelin III (1970) und Untitled fourth album (1971)
• Freitag, 13. Dezember – Houses Of The Holy (1973) und Physical Graffiti (1975)
• Samstag, 14. Dezember – Presence (1976) und In Through The Out Door (1979)
• Sonntag, 15 Dezember – The Song Remains The Same (1976), Coda (1982), BBC Sessions (1997), How The West Was Won (2003), Mothership (2007), und Celebration Day (2012)

Über Led Zeppelin

Im Jahre 1968 gründeten John Bonham, John Paul Jones, Jimmy Page und Robert Plant Led Zeppelin, eine der einflussreichsten, innovativsten und erfolgreichsten Bands der modernen Musik. Mehr als 300 Millionen Albern gingen seither über die Ladentische und seit einigen Jahren über die Downloadportale. Zum allseits gefeierten Katalog gehören dabei Songs wie "Whole Lotta Love", "Kashmir", "Rock And Roll" "When The Levee Breaks" und "Stairway To Heaven". Die Band erstand aus der Asche der Yardbirds, nachdem Page die Musiker Plant, Bonham und Jones für eine Tour als The New Yardbirds zusammenbrachte. 1969 veröffentlichten Led Zeppelin ihr gleichnamiges Debüt, das den Beginn einer 12 Jahre währenden Karriere markierte, in deren Verlauf die Band allgemein als größte Rockband der Welt betrachtet wurde.

Celebration-Day Auftritt

Noch immer werden Led Zeppelin für ihre Schlüsselrolle in der Musikgeschichte geehrt. 1995 wurde die Band in die Rock’nRoll Hall Of Fame aufgenommen, bekamen 2005 den Grammy Lifetime Achievement Award für ihr Lebenswerk und wurden ein Jahr später mit dem Polar Music Prize in Stockholm ausgezeichnet. Die Gründungmitglieder Jones, Page und Plant enterten mit Jason Bonham - dem Sohn ihres verstorbenen Drummers John Bonham - im Jahr 2007 die Bühne der Londoner O2-Arena für ein Tributkonzert in Erinnerung an Ahmet Ertegun, den Atlantic-Gründer und engen Freund der Band. Im vergangenen Jahr wurden Led Zeppelin während der Kennedy Center Honors für ihren Beitrag zur amerikanischen Kultur geehrt.

Über Spotify

Spotify ist ein prämierter, digitaler Musikservice, der dem User Zugang zu über 20 Millionen Musikstücken gibt. Ihr Ziel ist es, die gesamte Musik der Welt jedem Menschen sofort zugänglich zu machen, wo immer und wann immer er es will. Spotify erleichtert es mehr als je zuvor, Musik zu entdecken, zu verwalten und mit seinen Freunden zu teilen und gleichzeitig sicherzustellen, dass dies unter fairen Bedingungen auch den Künstlern gegenüber geschieht.

Weltweiter Zugang

Spotify ist mittlerweile auf 55 Märkten der ganzen Welt zugänglich und zählt über 24 Millionen aktive Nutzer und über 6 Millionen zahlende Mitglieder in Andorra, Österreich, Belgien, Bolivien, Bulgarien, Dänemark, Zypern, Tschechien, Estland, Finnland, Frankreich, Deutschland, Griechenland, Ungarn, Island, Irland, Italien, Liechtenstein, Litauen, Lettland, Luxemburg. Malta, Monaco, Niederlande, Norwegen, Polen, Portugal, Slowakische Republik, Spanien, Schweden, Schweiz, Türkei, Vereinigtes Britisches Königreich, Argentinien, Chile, Kolumbien, Costa Rica, Dominikanische Republik, Ecuador, El Salvador, Guatemala, Honduras, Mexiko, Nicaragua, Panama, Paraguay, Peru, Uruguay, USA, Australien, Neuseeland, Hong Kong, Malaysia, Singapur und Taiwan.

Seit der Aktivierung in Schweden im Jahre 2008 hat Spotify über eine Milliarde US-Dollar an Rechteinhaber abgegeben. Spotify ist jetzt schon die zweitgrößte digitale Einnahmequelle für Labels in Europa (IFPI 2011) und weltweit der größte und erfolgreichste Musik-Streaming-Service seiner Art.



0 Kommentare

Wenn du dich anmeldest brauchst du deinen Namen nicht bei jedem Kommentar anzugeben.

Qmn