Emerson, Lake & Palmers: Greg Lake verstorben

Thu, 08 Dec 2016 15:59:00 GMT von

Er war bei Weitem nicht nur verantwortlich für den Mittelteil des Bandnamens Emerson, Lake & Palmer: Greg Lake verstarb nun im Alter von 69 Jahren.

Als Sänger, Songschreiber, Bassist und Produzent der 70er-Supergroup und mit seiner vorherigen Arbeit bei King Crimson galt der Brite als einer der Urväter des Progressive Rock. Solo sorgte er vor allem 1975 mit seinem Anti-Weihnachtslied "I Believe In Father Christmas" für Aufsehen. Unter dem Namen "Ride The Tiger" erschien sein letztes, mit Keyboarder Geoff Downes aufgenommenes Album 2015. Gemeinsam mit Carl Palmer und dem im März dieses Jahres verstorbenen Keith Emerson feierte Lake immer wieder Live-Comebacks. Ihre letzte Platte nahm die Band mit "In The Hot Seat" 1994 auf. Außerdem spielte der Musiker kurze Zeit in Ringos All-Starr Band und im Prog-Kollektiv Asia. Greg Lake litt unter einer Krebserkrankung, der er am 7. Dezember nach einem "langen und hartnäckigen Kampf" erlag. Dies erklärte sein Manager, Stewart Young, auf der Facebook-Seite des Künstlers.

teleschau | der mediendienst



0 Kommentare

Wenn du dich anmeldest brauchst du deinen Namen nicht bei jedem Kommentar anzugeben.

Qmn