Aufforderung zum Engtanz

Fri, 30 Oct 2015 12:24:00 GMT von

Bosse hat die Kraniche gen Süden ziehen lassen, der Winter naht schließlich. Aber der Braunschweiger hat längst neue Songs im Koffer und bittet seine Fans Anfang 2016 zum Engtanz.

Keine Sorge, was Axel Bosse mit uns vorhat, ist meilenweit von dem entfernt, was einem aus grauer Teenagervorzeit noch im Gedächtnis haften blieb. Kein Klammer-Blues, keine peinliche Transpiration bei ersten scheuen Abtast- und verklemmten Annäherungsversuchen. Abgehakt, Schwamm drüber. 2016 geht es vielmehr um ausgelassenen "Engtanz" mit dem Leben.

Ran ans pralle Leben

Wir wissen was wir wollen und mögen und Bosse weiss das auch. Er liefert auf dem neuen Album Songs voller Energie, dass schon die bloße Vorfreude darauf und auf anstehende Konzerte unseren Engtanz-Kopf wuschig werden und schwitzen lässt. Spätestens im neuen Jahr wird nicht mehr gezögert, gezaudert und gehadert. Es wird in vollen Zügen genossen, das Leben zelebriert und das alles als Erwachsene mit innerem Kindskopf.

Weil er es kann

Bosse legte in den vergangenen 15 Jahren eine beispielhafte Karriere hin. Veröffentlichte von Mal zu Mal besser werdende Alben. Fünf an der Zahl: "Kamikazeherz" (2005), "Guten Morgen Spinner" (2006), "Taxi" (2009), "Wartesaal" (2011), "Kraniche" (2013) und darauf basierend im letzten Jahr "Kraniche - Live In Hamburg". Es zeigt die beispielhafte Karriere eines Künstlers, der getragen von der Liebe seiner Anhänger, zum gefeierten, wichtigen Impulsgeber der Deutschen Musiklandschaft heranwuchs. Inzwischen genießt Bosse in vollen Zügen die uneingeschränkte Anerkennung von Kollegen und Öffentlichkeit.

Goldene Kraniche

Das letzte Album, "Kraniche" wurde sein bislang größter Erfolg und mit Gold ausgezeichnet. Zudem verlieh man Bosse 2014 den "Deutschen Musikautorenpreis". 2013 gewann er mit "So Oder So" den Bundesvision Song Contest und räumte dreifach den Hamburger Musikpreis "Hans" ab. Als "Tüpfelchen auf dem i" stieg das "Kraniche Live" Album (Aufzeichnung aus der ausverkauften Hamburger Sporthalle) direkt auf dem siebten Platz der Media Control Album Charts ein.

Von ganz unten

Bosse wurde nicht als gefeierter Star geboren, sondern erarbeitete sich den Erfolg hart. Spielte er anfangs noch vor 20 Leuten, von denen die Hälfte via Gästeliste in seine Konzerte kamen, füllt Axel Bosse heute große Hallen. Doch diese Ochsentour, ließ ihn bodenständig bleiben, was wiederum gut bei den Fans ankommt. Der 35-Jährige weiß worauf es im Leben wirklich ankommt und kann den mittlerweile eingetretenen Erfolg und sein Glück darum umso mehr schätzen und feiern.

Pausenende

Ausverkaufte Konzerte, große Festivals, im Herbst 2014 die "Leise Landung" Tournee in opulenter Akustikbesetzung mit nahezu einem Dutzend Musikern und noch viel mehr Instrumenten - all dass krönte Bosses bisherige Karriere. Es verlangte ihm körperlich aber auch einiges ab. Diese intensive Zeit forderte ihren Tribut, so dass Anfang 2015 eine Auszeit folgte. Luft holen, tief durchatmen, sich mit wieder Ruhe und Langsamkeit vertraut machen. Auf diese Weise konnten schließlich Ideen für neue Lieder entstehen. Bosse selbst nennt es ein typisches Schreibjahr.

Keine Pause im eigentlich Sinne, eher eine äußerst kreative Phase, in der sogar die Produktion vom neuen Studioalbum "Engtanz" abgeschlossen werden konnte. Die Batterien sind aufgeladen, die neue Platte packt Bosse mit ins Gepäck für die Tournee und zahlreiche kommende Festivals in 2016. Im nächsten Sommer wird wieder richtig getanzt, geschwitzt und getobt - gerne auch eng.

Bosse – Engtanz Tour 2016:
29.02.2016  Mannheim, Capitol
01.03.2016  CH-Zürich, Exil
03.03.2016  München, Freiheizhalle
04.03.2016  AT-Graz, PPC
05.03.2016  AT-Wien, Szene
07.03.2016  Nürnberg, Hirsch
08.03.2016  Karlsruhe, Substage
10.03.2016  Saarbrücken, Garage
11.03.2016  Mainz, Frankfurter Hof
13.03.2016  Berlin, ASTRA Kulturhaus
14.03.2016  Dresden, Reithalle Strasse E
15.03.2016  Erfurt, Stadtgarten
17.03.2016  Dortmund, FZW Freizeitzentrum West
18.03.2016  Bremen, Schlachthof
19.03.2016  Hamburg, Grosse Freiheit 36
20.08.2016  Braunschweig, Volksbank BraWo Bühne
24.11.2016  Offenbach, Stadthalle Offenbach
25.11.2016  Köln, E-Werk
26.11.2016  Münster, MCC Halle Münsterland
29.11.2016  Bremen, Pier 2
01.12.2016  München, Tonhalle
02.12.2016  Stuttgart, Liederhalle Beethovensaal
03.12.2016  Hannover, Swiss Life Hall
06.12.2016  Berlin, Columbiahalle
09.12.2016  Hamburg, Sporthalle Hamburg

 



0 Kommentare

Wenn du dich anmeldest brauchst du deinen Namen nicht bei jedem Kommentar anzugeben.

Qmn